Meldungen

WeltNews

Abgetaut: Schmelze des Meereises in der Arktis erreicht Rekordniveau ++ Raumfähre „Endeavour“ zu letzter Reise aufgebrochen ++ Abgeschoben: Gerüchte um Thomas Gottschalks Rückkehr zur ARD ++ Air France trennt sich von französischen Klassennamen

Schmelze des Meereises in der Arktis erreicht Rekordniveau

Das Meereis in der Arktis ist in diesem Jahr so stark geschrumpft wie noch nie zuvor seit Beginn zuverlässiger Satellitenmessungen. Mit nur noch 3,37 Millionen Quadratkilometer Fläche wurde sogar der bisherige Negativrekord (4,3 Millionen Quadratkilometer) aus dem Jahr 2007 noch weit unterboten, teilten Experten vom Klimacampus der Universität Hamburg mit. Das Minimum wurde am vergangenen Sonntag erreicht.

Raumfähre „Endeavour“ zu letzter Reise aufgebrochen

Die Raumfähre „Endeavour“ ist zu ihrer letzten Reise aufgebrochen. Auf dem Rücken einer umgebauten Boeing 747 startete der Spaceshuttle am Mittwoch kurz nach Sonnenaufgang (Ortszeit) vom Weltraumbahnhof Cape Canaveral im US-Bundesstaat Florida. Dort drehte sie ein paar Runden für die Zuschauer. Nach einer dreitägigen Tour soll die „Endeavour“ am Freitag auf dem Flughafen in Los Angeles landen und von dort in ein Museum gebracht werden.

Gerüchte um Thomas Gottschalks Rückkehr zur ARD

Die Gerüchte um eine mögliche Rückkehr von Thomas Gottschalk zur ARD verdichten sich weiter. WDR-Fernsehdirektorin Verena Kulenkampff sagte der „Bild“-Zeitung vom Mittwoch, sie habe bei einem Treffen mit Gottschalk „viele Ideen“ mit dem derzeit beim RTL-„Supertalent“ an der Seite Dieter Bohlens in der Jury sitzenden Moderator besprochen. Kulenkampff schloss aus, dass Gottschalk ein ähnliches Format in die ARD übertragen könnte.

Air France trennt sich von französischen Klassennamen

Air France hat nach vielen Jahren erstmals die Flugklassen umbenannt. Statt französischer Namen werden nun die international üblichen englischen Standards verwendet. Aus Voyageur wird Economy Class, aus Premium Voyageur und Alizé wird Premium Economy Class und aus Affaires wird Business Class, teilte die Airline mit. Der einzige Name, der weiterhin bestehen bleibe und nicht ins Englische übersetzt würde: La Première für die begehrte First Class.