Unfall

Ausflugsschiff auf Amrum verunglückt - 30 Kinder verletzt

Großer Schreck und Tränen nach einem Ausflug auf der Nordseeinsel Amrum.

- Bei einem Schiffsunfall sind am Dienstag 30 Kinder leicht verletzt worden. Das Ausflugsschiff "MS Eilun" eines privaten Reeders stieß ungebremst gegen einen Anleger im Hafen von Wittdün, wie die Wasserschutzpolizei mitteilte. An Bord des knapp 25 Meter langen Schiffes waren rund 120 Kinder und mehrere Betreuer. Bei dem Aufprall seien viele Kinder gestürzt und hätten sich verletzt, sagte der Sprecher der Wasserschutzpolizei, Wolfgang Boe. Die meisten Kinder sollen laut Feuerwehr aus Norddeutschland stammen und waren in Landschulheimen auf der Insel untergebracht. Es handelte sich überwiegend um Schüler der vierten bis sechsten Klassen.