Kunst

Die Meerjungfrau von Rio

Nanu, wer taucht denn da aus dem Meer?

- Rio, die Stadt am Zuckerhut hat eine Attraktion mehr: Am beliebten Strand von Botafogo steht eine zwölf Meter hohe Skulptur des spanischen Bildhauers Jaume Plensa. "Olhar nos meus sonhos" (Betrachte meine Träume) heißt das Werk, das den Kopf eines Mädchens mit geschlossenen Augen zeigt und Touristen und Cariocas, die Einwohner Rio de Janeiros, zum Träumen einlädt. Die Marmor-Skulptur steht seit Montag im Wasser und hebt sich strahlend weiß von der Silhouette des 395 Meter hohen Zuckerhuts ab. Die Aktion ist Teil eines Kulturprogramms in der zweitgrößten brasilianischen Stadt, an dem sich bis November unter anderen Künstler wie Ryoji Ikeda, Andy Goldsworthy und Robert Morris beteiligen.