Partnerschaft

Heidi Klum antwortet auf Seals Vorwürfe

Topmodel Heidi Klum (39) hat sich nach dem Seitenhieb von Noch-Ehemann Seal (49) jetzt selbst zu Wort gemeldet.

- "Ich schätze all unsere großartigen Erinnerungen, die Seal und ich über die Jahre hinweg geschaffen haben", sagte Klum am Montag in einer Mitteilung gegenüber den US-Promi-Blättern "People" und "Us Weekly". "Unsere Trennung beruhte auf Gründen, die nur uns zwei betreffen", führte das deutsche Supermodel weiter aus. "Seal hat sich weiterentwickelt und ich ebenso". Das Wohl ihrer Kinder sei weiterhin das Wichtigste für sie, betonte die vierfache Mutter.

Seal hatte am Freitag in einem Interview mit dem Online-Portal "TMZ.com" seiner Noch-Ehefrau eine Affäre vorgeworfen. Der Soul-Sänger ("Kiss from a Rose") deutete sogar an, dass zwischen Heidi Klum und ihrem Bodyguard Martin Kristen schon vor der offiziellen Trennung des Ehepaares mehr als nur eine geschäftliche Beziehung bestanden haben könnte.

"Von ihm hätte ich nichts anderes erwartet. Ich hätte mir allerdings gewünscht, dass Heidi mehr Klasse gezeigt und gewartet hätte, bis wir getrennt sind, ehe sie mit einer Hilfskraft ins Bett steigt." Seal, der im Juli beim Schmusen mit einer blonden Bikini-Schönheit an Bord einer Yacht vor Sardinien beobachtet wurde, beendete das Gespräch mit den Worten: "Ich glaube, jetzt habt ihr alle die Antwort, auf die ihr die vergangenen sieben Monate gewartet habt."

Durch seinen Sprecher erklärte Seal einen Tag später, dass er mit seinem Kommentar nicht andeuten wollte, dass seine Frau ihn betrogen habe, als sie noch zusammen waren. Der Sänger habe "lediglich" zum Ausdruck bringen wollen, dass sie derzeit noch offiziell verheiratet seien. Aus Heidi Klums näherer Umgebung heißt es zu Seals Vorwürfen: "Es ist traurig, wenn auch nicht überraschend, dass er Zuflucht nimmt zu Entschuldigungen für die Scheidung, wenn der wahre Grund ihm aus dem Spiegel entgegenblickt." Seit der Trennung im Januar sei das Supermodel dem Bodyguard zwar "sehr nahe" gekommen, aber nach Heidi Klums eigenen Worten sei die Beziehung gegenwärtig "undefiniert", während das Verhältnis vor der Trennung ein "streng berufliches" gewesen sei.

Klum und Seal hatten Ende Januar nach fast sieben Jahren Ehe die Trennung bekannt gegeben. Im April reichte das Model die Scheidung ein.