Unglück

Das Ende einer Flugshow

Wie jedes Jahr kamen auch am Sonnabend Tausende Besucher zum Flugplatz in Davenport, um die "Quad-City Air Show" - die größte Flugshow im US-Staat Iowa - zu sehen.

- Alle Augen waren in den Himmel gerichtet, als drei Flieger in Pfeilformation über sie hinwegrauschten. Doch plötzlich geschieht etwas, die Zuschauer werden unruhig: Ein L-39-Flieger, ein ehemaliges Sowjet-Schulflugzeug aus den 60er-Jahren, gerät aus der Spur, driftet Richtung Boden und knallt in einem riesigen Feuerball in unmittelbarer Nähe einer Autobahn in ein Feld. Der Pilot ist sofort tot. Wie es zu dem Absturz kommen konnte, wird nun von den Behörden geklärt.