Spanien

Nur gut gemeint

- Gut gemeint hat es die über 80 Jahre alte Rentnerin bestimmt mit dem Ecce-Homo-Fresko des Künstlers Elías García Martínez. Gut gemacht, kann man allerdings nicht sagen. Weil von dem 100 Jahre alten Wandbild in der Dorfkirche die Farbe abbröckelte, hat Cecilia Giménez in Borja im Nordosten Spaniens beherzt zum Pinsel gegriffen und Jesus zu Farbe im Gesicht verholfen. Das Ergebnis hat allerdings nicht mehr viel mit dem Original zu tun, oder wie es Juan María Ojeda, Kulturreferent von Borja, sagen würde: "Das Fresko ist völlig zerstört." Das wiederum führte dazu, dass nun Rentnerin Giménez am Boden zerstört ist, zumal die Internetgemeinde sich seit ihrem missglückten Rettungsversuch schamlos über sie lustig macht. Zur ihrer Verteidigung brachte sie hervor: Sie sei ja noch nicht fertig gewesen.