Meldungen

In Kürze I

Erwartung: Gisele Bündchen ist im fünften Monat schwanger ++ Einweihung: Der Teufel trägt Prada - und der Bischof Armani ++ Aufwartung: Berliner Rosinenbomber besucht Zsa Zsa Garbor

Gisele Bündchen ist im fünften Monat schwanger

Die Gerüchte sind wahr: Topmodel Gisele Bündchen erwartet ihr zweites Kind. Die 32-jährige Brasilianerin bestätigte ihre Schwangerschaft in einem Fernsehgespräch. Bei dem superschlanken Model hatte sich bereits seit ein paar Monaten ein Babybauch abgezeichnet, den zahlreiche Medien eifrig dokumentierten. Dem Bericht zufolge ist Bündchen bereits im fünften Monat schwanger. "Wir sind sehr glücklich", erklärte das Model. Bündchen ist mit dem Quarterback Tom Brady verheiratet. Mit dem 34-jährigen US-Sportler hat sie bereits einen zweijährigen Sohn, Benjamin.

Der Teufel trägt Prada - und der Bischof Armani

Domenico Mogavero (65), Bischof von Mazara del Vallo auf Sizilien, hat am Sonntag in Messgewändern des Modeschöpfers Giorgio Armani einen Gottesdienst gefeiert. Mogavero weihte im geistlichen Designer-Outfit - ein Geschenk Armanis - eine neue Kirche auf der in der Straße von Sizilien gelegenen Insel Pantelleria ein. Zur selben Zeit ließ Armani verlauten, dass er nicht viel von seinen US-Kollegen halte. "Was soll denn die amerikanische Idee von Mode sein?", sagte der 78-Jährige dem Magazin "Focus". Armani attestierte US-Designern, zu denen er auch Tommy Hilfiger, Ralph Lauren und Calvin Klein zählen dürfte, mangelnde Originalität. "Die großen amerikanischen Modemacher kopieren bloß da ein bisschen und dort ein bisschen."

Berliner Rosinenbomber besucht Zsa Zsa Garbor

Hollywooddiva Zsa Zsa Gabor bekam am Sonntag, ihrem 26. Hochzeitstag, historischen Besuch. Der als "Berliner Candybomber" bekannte Ex-Pilot Gail Halvorsen (91) wollte die gebürtige Ungarin zur Feier des Tages am Krankenbett aufsuchen. Er hatte Gabor (95) vor Jahren kennengelernt und wollte ihr jetzt ein Foto überreichen, auf dem sie beide zu sehen seien, erläuterte der Ehemann der Schauspielerin, Frédéric von Anhalt (69). Oberst a. D. Halvorsen von der US Air Force hatte während der Berliner Luftbrücke 1948/49 beim Anflug auf den Flughafen Tempelhof in seinem "Rosinenbomber" Bonbons und andere Süßigkeiten für Berliner Kinder abgeworfen. Das Hochzeitsjubiläum auf Gabors Anwesen in Bel Air, einem Promi-Viertel in Los Angeles, wollte von Anhalt wieder groß feiern.