Meldungen

WeltNews

Weltmeister: Handy 101,46 Meter weit geworfen - Rekord ++ Unglück: Zug der Hessischen Landesbahn entgleist ++ Hafenmeister: Hamburg feiert die Cruise Days mit Programm an Land

Handy 101,46 Meter weit geworfen - Rekord

Weg mit dem Ding! Bei der Weltmeisterschaft im Handy-Werfen in Finnland hat ein 18-Jähriger einen neuen Rekord aufgestellt. Der Finne Ere Karjalainen habe bei der Handy-Wurf-Weltmeisterschaft sein Mobiltelefon am Samstag in der Stadt Savonlinna 101,46 Meter weit geschleudert, teilten die Veranstalter mit. Auf Platz zwei kam der Südafrikaner Jeremy Gallop mit 94,97 Metern. Der Gewinner des Vorjahrs, Oskari Heinonen, schaffte es mit 86,94 Metern auf den dritten Platz. Bei den Frauen gewann ebenfalls eine Finnin: Jonna Mattero warf ihr Handy 42,47 Meter weit. Üblicherweise werden für den Wettkampf nur alte Handys verwendet.

Zug der Hessischen Landesbahn entgleist

Aus bisher noch ungeklärten Gründen ist am Freitagabend gegen 19.40 Uhr ein Zug der Hessischen Landesbahn kurz vor Halt im Bahnhof Reichelsheim aus dem Gleis gesprungen. Keiner der etwa 30 Reisenden wurde verletzt. Nachdem der Zug zum Stehen kam, konnten die Reisenden den Zug verlassen und wurden bis zu Bahnhof Reichelsheim geleitet. Nach bisherigen Ermittlungen der Bundespolizei war eine Achse des ersten Wagens plötzlich aus den Gleisen gesprungen. Die eingleisige Strecke ist seit dem Unfallzeitpunkt für den Zugverkehr gesperrt und wird vermutlich erst im Laufe der Woche wieder freigegeben.

Hamburg feiert die Cruise Days mit Programm an Land

Mehr als eine halbe Million Schaulustige haben am Wochenende die dritten Hamburger Cruise Days gefeiert. Neben der Ankunft von sieben Kreuzfahrtschiffen und einer großen Schiffsparade gab es erstmals an rund vier Kilometern entlang der Wasserkante von der HafenCity bis Altona ein Unterhaltungsprogramm. "Die Idee, das Thema mehr an Land zu bringen, war goldrichtig", sagte der Geschäftsführer der Hamburger Tourismus GmbH, Thorsten Kausch, am Sonntag. Seit vergangenem Montag stimmte die Lichtinstallation "Blue Port" von Michael Batz auf die Cruise Days ein. In den kommenden Jahren soll das Land- und Rahmenprogramm noch ausgebaut werden. Die nächsten Cruise Days der Hansestadt sind für 2014 geplant.