Meldungen

In Kürze I

Rebellin: Madonna vor Petersburger Konzert kämpferisch ++ Alkoholiker: Exzess: Ex-Mann von Amy Winehouse liegt im Koma ++ Pionier: Ex-Astronaut Armstrong am Herzen operiert

Madonna vor Petersburger Konzert kämpferisch

US-Popstar Madonna (53) zeigt sich vor dem zweiten Russland-Konzert trotz scharfer Kritik von Politik und Kirche weiter kämpferisch. Ungeachtet eines Verbots, öffentlich in der Touristenmetropole St. Petersburg über Homosexualität zu reden, werde sie sich mit Schwulen und Lesben solidarisieren, teilte die Sängerin mit. Dazu werde sie bei dem Konzert am Donnerstagabend auch rosarote Armbänder verteilen lassen, hieß es auf ihrer Webseite. Ein Stadtabgeordneter der Regierungspartei Geeintes Russland drohte mit einer Strafanzeige, sollte Madonna "Homosexualität propagieren".

Exzess: Ex-Mann von Amy Winehouse liegt im Koma

Blake Fielder-Civil, Ex-Mann der 2011 verstorbenen Soulsängerin Amy Winehouse, ist Medienberichten zufolge Ende vergangener Woche nach einem Alkoholexzess wegen multiplen Organversagens ins Krankenhaus gebracht worden. Die Ärzte hätten den 30-Jährigen in ein künstliches Koma versetzt, sagte die Lebensgefährtin Sarah Aspin zu "The Sun". Seine Chancen seien ungewiss. Aspin habe ihren Partner, mit dem sie ein 15 Monate altes Kind hat, kollabiert aufgefunden.

Ex-Astronaut Armstrong am Herzen operiert

Wenige Tage nach seinem 82. Geburtstag ist der erste Mensch auf dem Mond, Neil Armstrong, am Herzen operiert worden. Ein Sprecher der US-Raumfahrtbehörde Nasa sagte unter Berufung auf Armstrongs Frau Carol, der weltberühmte frühere Astronaut erhole sich von der Operation. Wann und wo sie vorgenommen wurde, war zunächst nicht bekannt. Nasa-Chef Charles Bolden wünschte Armstrong auf Facebook gute Besserung. "Neils Pioniergeist" werde ihm dabei helfen, sich von der Bypassoperation zu erholen.