Meldungen

In Kürze I

Die nackte Kanone: Sexy zu sein ist für Matthew McConaughey Schwerstarbeit ++ Plötzlich Prinzessin: Pamela Anderson nimmt Auszeit von Männern ++ Eine Frage der Ehre: Jamaika würdigt Peter Tosh posthum mit Verdienstorden ++ American Beauty: Pink wird Werbegesicht für US-Kosmetikfirma ++ The Dark Knight Rises: Mann mit geladener Pistole in "Batman"-Vorführung

Sexy zu sein ist für Matthew McConaughey Schwerstarbeit

Schauspieler Matthew McConaughey fällt es nicht leicht, seinem Image gerecht zu werden. "Sexy zu sein ist Schwerstarbeit. Vor allem auf der Bühne", sagte der 42-Jährige, der in seinem neuen Film einen Stripper spielt, in einem Interview der Zeitschrift "Freundin". Frauen seien ein anspruchsvolles Publikum. "Einfach nur ausziehen genügt nicht. Die wollen lachen, schreien, hingucken, zurückschrecken, rumtatschen", sagte McConaughey.

Pamela Anderson nimmt Auszeit von Männern

Für Ex-"Baywatch"-Schauspielerin Pamela Anderson (45) gibt es derzeit nur einen Mann: ihren professionellen Tanzpartner in der Talentshow "Dancing with the Stars". "Ich habe bis November allen Männern abgeschworen", sagte sie dem US-Magazin "People". Sie wolle sich mit voller Kraft um ihr Tanztraining kümmern.

Jamaika würdigt Peter Tosh posthum mit Verdienstorden

Jamaika will den verstorbenen Reggae-Star Peter Tosh mit der dritthöchsten Auszeichnung des Landes ehren. Tosh wird bei einer Zeremonie im Oktober der Order of Merit, ein Verdienstorden, zuerkannt, wie die Regierung des Karibikstaats mitteilte. Tosh wurde 1987 im Alter von 42 Jahren von Räubern getötet, die in sein Haus eingedrungen waren. Er spielte gemeinsam mit Bob Marley bei den Wailers und startete in den 70er-Jahren eine Solokarriere.

Pink wird Werbegesicht für US-Kosmetikfirma

Die Sängerin Pink (32) hat einen bedeutenden Werbevertrag an Land gezogen. Die 32-Jährige werde das neue Gesicht der US-Kosmetikfirma CoverGirl, berichtete die Zeitschrift "People". "Es ist eine Ehre, mich zu einer Gruppe von Frauen zu gesellen, die mich immer inspiriert haben. Dazu herzhaft zu lachen, ich selbst zu sein und mit meinem Look zu spielen", sagte Pink. Für den Konzern warben schon Drew Barrymore, Taylor Swift und Ellen DeGeneres.

Mann mit geladener Pistole in "Batman"-Vorführung

Rund zweieinhalb Wochen nach dem Blutbad von Aurora ist in einem Kinosaal im US-Bundesstaat Ohio ein bewaffneter Mann während einer "Batman"-Vorführung festgenommen worden. Der Festgenommene habe eine Tasche mit einer geladenen Pistole, zwei Ersatzmagazinen und drei Messern bei sich gehabt, erklärte die Polizei. Der 37-Jährige sei bereits Samstagnacht von einem Polizisten, der sich nicht im Dienst befand, festgenommen worden. Er war der einzige Besucher der Vorstellung.