Meldungen

WeltNews

Verbrechen: Sex mit Schülerin - Neue Ermittlungen gegen Lehrer ++ Flucht I: Lieber ins Gefängnis als zur Freundin - Polizei hilft ++ Flucht II: "Heimat"-Star büxt aus - Weißer Hirsch verschwunden

Sex mit Schülerin - Neue Ermittlungen gegen Lehrer

Die Staatsanwaltschaft Koblenz ermittelt wieder gegen einen Lehrer aus dem Kreis Neuwied, der mehrfach Sex mit einer Schülerin hatte. Dabei geht es um die ältere Schwester des Mädchens, die er bedrängt haben soll, wenn auch weniger massiv. Dieses Verfahren gegen den inzwischen 37-jährigen Lehrer war zwischenzeitlich eingestellt worden, wurde nun aber auf Bitte der Koblenzer Generalstaatsanwaltschaft wieder aufgenommen. Die Familie der jungen Frau hatte Beschwerde bei der Generalstaatsanwaltschaft eingelegt. Der suspendierte Hauptschullehrer war Anfang 2007 an einer Schule im Kreis Neuwied ein sexuelles Verhältnis mit einer damals 14-jährigen Schülerin eingegangen.

Lieber ins Gefängnis als zur Freundin - Polizei hilft

Lieber hinter Schloss und Riegel als zur Freundin: Ein von ständigen Beziehungsstreitereien genervter Offenbacher hat die Polizei "fast mit einem Flehen in der Stimme" gebeten, ins Gefängnis gebracht zu werden. Wie die Beamten mitteilten, sagte der 22-Jährige, er habe die Nase so voll, dass er lieber in den Knast gehe als zurück zur Freundin. Da er gegen Auflagen seiner Bewährungsstrafe wegen mehrerer Diebstähle verstoßen hatte, konnte sein Wunsch erfüllt werden. Auf der Fahrt ins Gefängnis habe der Mann erleichtert erzählt, nun habe er gut vier Monate Zeit, "ganz in Ruhe und vor allem völlig ungestört über die Lösung seiner Beziehungsprobleme nachzudenken", hieß es im Polizeibericht.

"Heimat"-Star büxt aus - Weißer Hirsch verschwunden

Erst stand er für den neuen "Heimat"-Film von Edgar Reitz vor der Kamera - dann hat der weiße Hirsch Hansi aus Bad Sobernheim (Rheinland-Pfalz) die Flucht ergriffen. Das Tier habe sich vor etwa zwei Wochen aus seinem Gehege davongemacht, sagte Rolf D. Schäfer am Mittwoch. Er wohnt in der Nachbarschaft des Damwildgeheges. Inzwischen sei "Hansi" zwar gesichtet worden, aber noch in Freiheit unterwegs. Zunächst hatte die "Rhein-Zeitung" über den Ausreißer berichtet. Der schätzungsweise fünf Jahre alte Albinohirsch sei in Seesbach aufgetaucht, erzählte Schäfer. "Der Jagdpächter hat ihn gesehen."