Gedenken

"Matlock"-Star Andy Griffith mit 86 Jahren gestorben

Der einstige Hauptdarsteller der US-Fernsehserie "Matlock", Andy Griffith, ist tot.

- Er starb nach Angaben des Sheriffs des Bezirks Dare im US-Bundesstaat North Carolina im Alter von 86 Jahren. Der Schauspieler hatte Jahre zuvor bereits einen Herzinfarkt erlitten und wurde im Jahr 2000 mehrfach operiert. Griffiths spielte mehr als 50 Jahre lange für Bühne, Film und Fernsehen. In Deutschland wurde er vor allem durch die Serie "Matlock" bekannt, die Mitte der 80er bis Mitte der 90er Jahre produziert wurde. Darin spielte er den Strafverteidiger Ben Matlock aus Atlanta. In den USA war es vor allem seine "Andy Griffith Show", die ihn populär machte.

Griffith wurde 1926 in Mount Airy im US-Staat North Carolina geboren. Bereits als Kind sang er und spielte Posaune. An der Universität von North Carolina studierte er später Musik. Seinen Karrierestart erlebte er in der Rolle von Sir Walter Raleigh in "The Lost Colony". Der Mime, der sein Privatleben vor der Öffentlichkeit abschirmte, war drei Mal verheiratet. Seine erste Frau war Barbara Edwards. Danach heiratete er Solica Cassuto. Auch diese Ehe wurde geschieden. 1983 wurde Cindi Knight seine dritte Ehefrau.