Meldungen

WeltNews

Späte Einsicht: Frau gibt Vermisstenanzeige für Mann auf - nach 41 Jahren ++ Sofortige Festnahme: Autoknacker will Zivilstreife der Polizei stehlen ++ Letzte Ruhe: Michael Jacksons Tiger stirbt an Lungenkrebs ++ Nächster Trick: Hells Angels in Hannover lösen sich auf

Frau gibt Vermisstenanzeige für Mann auf - nach 41 Jahren

Eine Frau in Litauen hat nach 41 Jahren eine Vermisstenanzeige für ihren verschwundenen Mann aufgegeben. Nach Angaben der 83-Jährigen hatte der Mann im Sommer 1971 das Haus verlassen und sich seitdem nicht mehr blicken lassen, berichtete die Polizei. Warum die Frau den Mann erst jetzt in der Hafenstadt Klaipeda vermisst meldete, ist unklar.

Autoknacker will Zivilstreife der Polizei stehlen

Ein Dieb hat im osthessischen Homberg ein Zivilfahrzeug der Polizei aufbrechen wollen - und ist dabei geschnappt worden. Zehn Taten gingen bereits auf das Konto des polizeibekannten Mannes, vorzugsweise hatte es der 41-Jährige auf Geldbörsen und Taschen in den Fahrzeugen abgesehen. Zuletzt versuchte er, ein Observationsfahrzeug der Polizei zu knacken. Dumm nur, dass darin von außen nicht erkennbar zwei Beamte saßen.

Michael Jacksons Tiger stirbt an Lungenkrebs

Der einst von dem Pop-Star Michael Jackson gepflegte Tiger "Thriller" ist tot. Wie die Schauspielerin und Tierheimbetreiberin Tippi Hedren mitteilte, starb die Raubkatze bereits Mitte Juni an Lungenkrebs. Bis 2006 lebte der etwa 170 Kilogramm schwere "Thriller" auf der Neverland-Ranch des vor drei Jahren gestorbenen Sängers. Es werde eine Trauerfeier geben, hieß es.

Hells Angels in Hannover lösen sich auf

Einen Monat nach einer spektakulären Razzia bei Hannovers Hells-Angels-Chef Frank Hanebuth hat sich die Rockergruppe in Niedersachsens Landeshauptstadt aufgelöst, teilte die Polizei mit. Das Charter Hannover galt als tonangebend in der Szene in Deutschland. Vergangene Woche hatte die Landesregierung angekündigt, ein Verbotsverfahren gegen die Hells Angels prüfen zu wollen.