Orsos Island

Reif für die Insel

Urlaub auf der Insel oder lieber auf der Yacht?

- Diese Frage müssen sich Millionäre in Zukunft zum Glück nicht mehr stellen. Gedankt sei einer österreichischen Firma, die die künstliche Insel mit flexiblem Standort anbietet. Für 5,2 Millionen Euro ist die 20 mal 37 Meter große "Orsos Island" - benannt nach Firmengründer Gabor Orsos - zu haben. Nach Orsos Angaben ist das Interesse an seiner Erfindung riesig, auch wenn sie frühestens in 18 Monaten auf den Markt kommt. Produziert werden soll sie in der Slowakei.

Zwölf Bewohner plus Besatzung finden auf "Orsos Island" Platz. Solarpaneelen und Windgeneratoren produzieren umweltfreundliche Energie. Einziger Haken: Die schwimmende Insel hat keinen Motor, ein Schlepper muss sie an den passenden Urlaubsort bringen.