Meldungen

In Kürze I

Ausser Spannung: Amy Macdonald führt ein langweiliges Leben ++ Ausser Kontrolle: Lindsay Lohan kracht mit ihrem Porsche in Lastwagen ++ Ausser Haus: Prinz Philip hat das Krankenhaus verlassen ++ Ausser Atem: Emma Stone brauchte Fitnesstrainer für Spiderman

Amy Macdonald führt ein langweiliges Leben

Sängerin Amy Macdonald (24) hält ihren Alltag für wenig abenteuerlich. "Ich bin ein ziemlich langweiliger Typ. Entweder stehe ich auf der Bühne oder ich sitze zu Hause vor dem Fernseher", sagte die Schottin der "Frankfurter Rundschau". Daher gebe es nichts Spannendes aus ihrem Leben zu berichten, fügte sie hinzu. Am Freitag erschien Macdonalds drittes Album mit dem Titel "Life In A Beautiful Light".

Lindsay Lohan kracht mit ihrem Porsche in Lastwagen

Lindsay Lohan macht schon wieder Schlagzeilen außerhalb des Filmstudios. Die 25-Jährige ist mit ihrem Porsche in einen Lastwagen gekracht. Sie und ein Mitfahrer wurden dem Promiportal "TMZ" zufolge verletzt, aber nicht schwer. Dennoch habe sie im Krankenhaus behandelt werden müssen. "Ich habe gerade mit ihr gesprochen. Ihr geht es gut", zitiert die Website "Hollyscoop" aus ihrer Umgebung. Zunächst war unklar, ob Lohan oder der Fahrer des Lastzugs Schuld hatten. Der dunkle Porsche wurde vorn ordentlich eingedellt.

Prinz Philip hat das Krankenhaus verlassen

5 Tage nach seiner Einweisung ins Krankenhaus wegen einer Blasenentzündung ist Prinz Philip wieder entlassen worden. Lächelnd verließ der 90-Jährige am Sonnabend das King-Edward-VII-Hospital im Zentrum Londons. Auf die Frage von Journalisten nach seinem Wohlbefinden nickte er mit dem Kopf. Damit kann der Ehemann der Queen wenigstens seinen Geburtstag am Sonntag zu Hause feiern, nachdem er das Ende der Feierlichkeiten zum diamantenen Thronjubiläum von Elizabeth II. verpasst hatte. Womöglich hatte Prinz Philip die große Schiffsparade am Sonntag zugesetzt. Gemeinsam mit der Queen hatte er bei Regen und Kälte stundenlang stehend auf der Themse schippern müssen.

Emma Stone brauchte Fitnesstrainer für Spiderman

Schauspielerin Emma Stone hat sich für ihren neuen Film "The Amazing Spider-Man" richtig ins Zeug gelegt. "Ich bin ein total unsportlicher Mensch! Für die Vorbereitung auf ,Spider-Man' habe ich erstmals in meinem Leben einen persönlichen Fitnesstrainer angeheuert, Armando Alarcon. Er ist der einzige Mann, dem ich es erlaube, mich so richtig fertig zu machen", sagte die 23-Jährige dem Magazin "Shape". Die erste Stunde sei furchtbar gewesen. "Ich schaffte keinen einzigen Klimmzug, keine einzige Liegestütze und war am Boden zerstört", fügte Stone hinzu. Mit der Zeit habe sich ihre Fitness aber verbessert. Ihr Trainer habe sie "ganz behutsam aufgebaut".