Info

Darum bebte die Erde in Italien

Verschiebung Alle Erdbeben im Mittelmeerraum haben eine gemeinsame Ursache: Die Nordwärtsbewegung der Afrikanischen Platte, die sich unter die Eurasische Platte schiebt, zu der auch Italien und die Adria gehören. Das sagt der Geophysiker Rainer Kind vom Deutschen Geoforschungszentrum (GFZ). Entwarnung für die Menschen in der Region gebe es weiter nicht. Kind: "Leider sind Erdbeben noch immer unvorhersagbar. Wir können nicht sagen: Die Aktivität geht weiter oder die Aktivität hört auf. Wir können die Menschen nicht beruhigen. In einigen Fällen kommt es zu sehr starken Nachbeben, wie es jetzt gerade aufgetreten ist."