Info

Null Punkte für die Freiheit

Protest Mitglieder von Amnesty International haben am Rande ihrer Jahresversammlung in Neu-Ulm gegen die Unterdrückung der Meinungsfreiheit in Aserbaidschan protestiert. Am Tag des Finales des Eurovision Song Contests (ESC) in Baku vergaben die Menschenrechtler für die drei Kategorien Versammlungs-, Meinungs- und Pressefreiheit jeweils "0 Points" in Anspielung auf die Punktevergabe beim ESC. Zudem forderten sie die aserbeidschanische Regierung auf, alle politischen Gefangenen freizulassen. Deutschland-Generalsekretär Wolfgang Grenz sagte: "Es wird Zeit, dass Aserbaidschan endlich auch Punkte in Sachen Menschenrechte sammelt."

Festnahme Vergangene Woche hatte die Polizei mehrfach Demonstranten festgenommen, die für mehr Freiheit und gegen Korruption auf die Straße gingen. Auch die Presse wird stark kontrolliert. Auf der Liste der Pressefreiheit von Reporter ohne Grenzen erscheint Aserbeidschan auf Rang 162 von 179. Präsident Ilham Alijew (50) hat das Amt von seinem Vater übernommen, seine Frau war oberste Organisatorin des ESC.