Freitod

Mary Kennedy erhängt sich auf Familienanwesen

Die Serie tragischer Todesfälle in der Kennedy-Familie nimmt kein Ende.

- Mary Kennedy, die Frau von Robert F. Kennedy junior, ist am Mittwochabend tot in ihrem Haus im Staat New York aufgefunden worden. Sie wurde 52 Jahre alt. Nach Angaben eines New Yorker Gerichtsmediziners starb sie durch Erhängen. Mary Kennedy sei durch die Strangulierung erstickt, teilte der Mediziner nach einer Autopsie am Donnerstag mit. Die Polizei bestätigte, dass eine Leiche auf dem Kennedy-Anwesen in Bedford nördlich von New York gefunden worden sei.

Mary Richardson hatte 1994 Robert F. Kennedy junior geheiratet, den Sohn des 1968 erschossenen Senators gleichen Namens. Dessen Bruder, US-Präsident John Fitzgerald Kennedy, war 1963 in Dallas erschossen worden - "JFK" war quasi ihr angeheirateter Onkel, auch wenn sie bei seinem Tod erst zwei Jahre alt war.

Mary hatte mit Robert Kennedy jr. vier Kinder, zudem hatte er noch zwei aus seiner ersten Ehe. Das Ehepaar lebte seit zwei Jahren getrennt. Robert F. Kennedy Jr. ist ein bekannter Rechtsanwalt und Umweltaktivist in den USA. Mary Kennedy kämpfte seit Längerem mit Alkohol- und Drogenproblemen.