Prominente

Die Guttenbergs bei den Wittelsbachern

Ex-Verteidigungsminister zu Gast bei Hochzeit von Felipa von Bayern

- Felipa Prinzessin von Bayern hat den Filmproduzenten Christian Dienst geheiratet. Das versetzt Royalisten im Freistaat in Verzückung, doch für den Rest der Republik stand ein anderes Paar im Mittelpunkt der Aufmerksamkeit, zumal Schwedens König Karl Gustaf und Königin Silvia ihre Teilnahme kurzfristig abgesagt hatten: Unter den rund 500 Gästen hatten daher Ex-Verteidigungsminister Karl-Theodor zu Guttenberg (CSU) und seine Frau Stephanie den am meisten beachteten Auftritt.

Die 35-Jährige ist momentan in Deutschland, weil ihre Kinderschutzstiftung Innocence in Danger ihr zehnjähriges Bestehen feiert. Und da ließ sich auch noch die Hochzeit in der weltberühmten Wieskirche im oberbayerischen Steingaden in den Terminkalender einbauen. Die Guttenbergs waren nach dem Rücktritt des CSU-Politikers im März 2011 einige Zeit später nach Connecticut an die US-Ostküste gezogen. Wann sie zurückkommen, hatte Stephanie diese Woche in Berlin bewusst in der Schwebe gelassen.

Am Sonnabend nun strahlten sie mit dem stolzen Brautvater Prinz Leopold von Bayern um die Wette. Kleiner Wehmutstropfen für die Festgemeinde, zu der auch die Schauspieler Elmar Wepper und Hannah Herzsprung gehörten: Der viel gerühmte weiß-blaue bayerische Himmel zeigte sich bedeckt, und beim Auszug aus der Barockkirche regnete es, sodass Freunde Felipa von Bayern und ihren Ehemann mit Schirmen schützen mussten.

Die Trauung der 31-jährigen Wittelsbacherin und des 34-jährigen Produzenten, die jeder sechs Trauzeugen mitbrachten, hatte Johannes Eckert zelebriert. Er ist Abt des Benediktinerklosters St. Bonifaz und Andechs, ein Bekannter der Familie. Es sei nicht das erste Mal, dass Abt Johannes bei einer Hochzeit von Angehörigen des Hauses Wittelsbach die kirchliche Zeremonie feiert, ließ das Kloster wissen.

Auf dem musikalischen Programm standen unter anderem das "Ave verum" von Wolfgang Amadeus Mozart und die "Wassermusik" von Georg Friedrich Händel. Nach der Trauungszeremonie ging es nach Angaben der herzöglichen Verwaltung für das frisch verheiratete Paar zum Feiern in das Restaurant "Alpenrose" in Hohenschwangau - zu Füßen von Märchenschloss Neuschwanstein. Dort wurde - weiträumig abgesperrt - gefeiert.