Meldungen

LeuteNews

Nach der Trennung: Bei Twitter heißt Demi Moore nicht mehr Mrs. Kutcher ++ Nach dem Tod: Pepsi startet neue Kampagne mit Michael Jackson ++ Nach der Frisur: Schauspielerin Cameron Diaz weint ihren Haaren nach

Bei Twitter heißt Demi Moore nicht mehr Mrs. Kutcher

Hollywood-Star Demi Moore hat ihren Namen im Kurznachrichtendienst Twitter geändert. Seit Donnerstag ist sie auf dem Portal nicht mehr unter "@mrskutcher" anzutreffen, sondern unter "@justdemi" ("einfach Demi"). Damit vollzieht die 49-Jährige sechs Monate nach dem Ende ihrer Ehe mit Ashton Kutcher auch auf Twitter ihre Trennung. Moore und Kutcher hatten den Dienst häufig genutzt, um Bilder von sich zu veröffentlichen und ihre Liebe zur Schau zu stellen. Im April hatte Moore ihre Fans um Vorschläge für einen "lustigen, verspielten und noch nicht vergebenen Namen" gebeten. Sie hat fast fünf Millionen sogenannte Follower auf Twitter, die ihre Einträge lesen.

Pepsi startet neue Kampagne mit Michael Jackson

Drei Jahre nach seinem Tod wird Michael Jackson noch einmal zum weltweiten Werbestar. Pepsi hat angekündigt, eine neue Kampagne mit dem einstigen "King of Pop" starten zu wollen. Dazu sollen eine Milliarde Coladosen mit der Skizze eines tanzenden Jackson auf den Markt kommen, wie der Limonadenhersteller am Donnerstag (Ortszeit) in Purchase bei New York mitteilte. Auch Werbefilmchen wird es geben und eine Download-Aktion mit Jackson-Hits. Die Kampagne kommt auch nach Deutschland, starten wird sie aber in den USA und China. Kern ist der 25. Geburtstag von Jacksons Erfolgsalbum "Bad". Die Platte war im August 1987 erschienen und hatte sich mehr als 30 Millionen Mal verkauft. Jackson und Pepsi hatten über Jahrzehnte eine einträgliche Werbepartnerschaft.

Schauspielerin Cameron Diaz weint ihren Haaren nach

Cameron Diaz (39), US-amerikanische Schauspielerin ("Gangs of New York"), hat wegen eines Missverständnisses ihre langen blonden Haare eingebüßt. Wie die britische Tageszeitung "The Sun" berichtet, gestand sie in der US-amerikanischen "Tonight"-Show Moderator Jay Leno, dass ihr die Tränen kamen, als ihr ein befreundeter Friseur im Oktober 2011 die Haare abschnitt. An dem Desaster sei sie teilweise selbst schuld gewesen. "Es war ein kleines Missverständnis", sagte sie. Ihre Anweisung sei gewesen: "Ich will sie bloß ein bisschen kürzer." Dabei zeigte sie auf ihre Ohren. Nach dem Unglück habe sie heulen müssen. "Ich habe mich so verletzlich gefühlt. Plötzlich waren meine Haare weg, oh mein Gott!" Inzwischen sind sie aber wieder ein Stück gewachsen.