Meldungen

LeuteNews

Ein Baby: Peaches Geldof twittert Geburt ihres Sohnes aus der Klinik ++ Kein Baby: Jessica Simpson "ist immer noch schwanger" ++ Zwillinge: Danny DeVito streitet mit Arnold Schwarzenegger

Peaches Geldof twittert Geburt ihres Sohnes aus der Klinik

Peaches Geldof, Tochter von Rocker Bob Geldof und der verstorbenen Paula Yates, hat ihr erstes Kind zur Welt gebracht. Der Kleine heiße Astala, sagte ein Sprecher der 23-Jährigen. Peaches und ihr Verlobter Thomas Cohen, Sänger der Band S.C.U.M., seien "überglücklich". "Mein kleiner Junge ist das Schönste, das es auf der Welt gibt", schrieb Peaches im Internetdienst Twitter. Peaches, die mit zweitem Namen Honeyblossom (Honigblüte) heißt, war lange vor allem wegen ihres ausschweifenden Partylebens bekannt. Vor ihrer Schwangerschaft war sie aber auch als Moderatorin von Jugendsendungen im britischen Fernsehen aufgetreten.

Jessica Simpson "ist immer noch schwanger"

Jessica Simpson (31) hat mit einer Twitter-Botschaft auf Gerüchte reagiert, dass sie ihr erstes Baby schon zur Welt gebracht hat. "An alle, die mir zur Geburt meines Mädchens gratulieren ... Ich bin immer noch schwanger!!", stellte die hochschwangere Schauspielerin und Sängerin klar. "Glauben Sie nicht alles, was Sie lesen, meine Damen und Herren", witzelte Simpson, die auf Twitter knapp fünf Millionen Fans hat. Wenige Tage zuvor bekannte der modebewusste Star bei dem Kurznachrichtendienst: "Ich kann den Tag kaum erwarten, an dem ich wieder Absätze tragen kann. Meine Füße haben Heimweh!" Im Oktober hatte Simpson im Internet verkündet, dass sie und ihr Verlobter, Football-Star Eric Johnson (32), Nachwuchs erwarten.

Danny DeVito streitet mit Arnold Schwarzenegger

Danny DeVito (67) kann die politische Einstellung seines Freundes Arnold Schwarzenegger (64) nicht verstehen. "Wir sind in vielen Dingen sehr verschieden", sagte der Schauspieler dem Fernsehsender Tele 5. "Wir hatten eine tolle Zeit, als wir zusammen ,Twins' und ,Junior' gedreht haben, und ich will wieder mit ihm vor der Kamera rumalbern. Aber ich mag seine politische Einstellung nicht. Die habe ich nie gemocht. Ich war richtig sauer, als er den Wahlkampf für George W. Bush unterstützt hat. Ich war nie ein Fan des Irakkriegs oder von Cheney, Wolfowitz und diesen ganzen Typen." Auch mit Michael Douglas (67), seinem früheren Mitbewohner, ist DeVito heute noch befreundet. "Ich hatte in den 60ern lange Haare und war ein echter Hippie. Michael und ich haben damals gerne auch mal zusammen einen gekifft."