Meldungen

WeltNews

Jackpot: Drei Lehrer gewinnen mehr als 200 Millionen Dollar ++ Miss-Wahlen: Auch transsexuelle Frauen dürfen sich bewerben ++ Retter: Busfahrer erleidet Herzinfarkt - 13-Jähriger übernimmt Lenkrad

Drei Lehrer gewinnen mehr als 200 Millionen Dollar

Drei Freunde, die alle für öffentliche Schulen in Maryland arbeiten, können sich gemeinsam über einen Millionengewinn aus dem Mega-Jackpot in den USA freuen. Die Tippgemeinschaft der Drei erhält ein Drittel des Gesamtgewinns von 656 Millionen Dollar (501 Millionen Euro), wie der Chef der Staatslotterie von Maryland, Stephen Martino, mitteilte. Die Gewinner - eine Frau in den Zwanzigern, eine Frau in den Fünfzigern sowie ein Mann in den Vierzigern - wollten anonym bleiben. Die Pädagogen hätten sich die "drei Amigos" genannt. Nach Abzug der Steuern bleibe jedem die Summe von knapp 35 Millionen Dollar.

Auch transsexuelle Frauen dürfen sich bewerben

Im kommenden Jahr können sich nach einer Regeländerung auch transsexuelle Frauen offiziell um den Titel der Miss Universe bewerben. Die Regeländerungen seien mit der Allianz Schwuler und Lesben gegen Diffamierung (GLAAD) ausgearbeitet worden. Die Vorauswahlen für den Schönheitswettbewerb 2013 beginnen in diesem Sommer. Erst vor einer Woche hatten die Organisatoren erklärt, die 23-jährige Jenna Talackova dürfe am Wettbewerb teilnehmen. Sie war zunächst disqualifiziert worden, weil sie als Mann geboren wurde und sich vor vier Jahren einer Geschlechtsumwandlung unterzog.

Busfahrer erleidet Herzinfarkt - 13-Jähriger übernimmt Lenkrad

Mit seinem beherzten Eingreifen hat ein 13-Jähriger in den USA einen möglicherweise schweren Unfall eines Schulbusses verhindert. Bei seiner Fahrt im US-Staat Washington brach der Busfahrer am Steuer zusammen, wie mehrere TV-Sender erichteten. Die Videoaufnahme einer Überwachungskamera in dem Bus zeigt, wie der erschrockene Schüler geistesgegenwärtig von seinem Sitz aufspringt und zum Fahrer eilt. Dort übernahm er das Lenkrad und schaffte es, das Fahrzeug sicher an den Straßenrand zu steuern. Anschließend halfen ihm mehrere Mitschüler bei der Herzmassage des Fahrers, der offenbar einen Infarkt erlitten hatte. "Ich dachte nur, ich will nicht sterben", sagte der Junge im TV-Sender CNN. Niemand wurde bei dem Zwischenfall verletzt, auch der Fahrer überlebte