WeltNews

Trunkenheit: Deutsche Radfahrerin auf Mallorca getötet

Trunkenheit

Deutsche Radfahrerin auf Mallorca getötet

Ein angetrunkener spanischer Kriminalbeamter soll auf der Ferieninsel Mallorca eine deutsche Radurlauberin angefahren und tödlich verletzt haben. Der Beamte und ein Kollege wurden festgenommen. Wie die Polizei am Montag mitteilte, war die 64-jährige Deutsche am Vortag bei einer Radtour von einem vorbeifahrenden Auto angefahren und gegen einen Baum geschleudert worden. Die Urlauberin, die mit ihrem Mann und weiteren Deutschen unterwegs gewesen war, starb noch an der Unfallstelle. Der Autofahrer hielt zunächst an, fuhr dann aber weiter. Die Ermittler machten einen Inspektor der Kriminalpolizei als mutmaßlichen Fahrer ausfindig, berichtete die Online-Zeitung "Ultimahora.es". Ein Alkoholtest ergab einen positiven Befund.

Evakuierung

Gasleck an Bohrinsel in der Nordsee

Wegen eines Gaslecks hat der Energiekonzern Total eine Plattform in der Nordsee evakuiert. Alle 238 Arbeiter seien in Sicherheit gebracht worden, teilte das Tochterunternehmen Total E&P UK am Montag mit. Das Leck an dem Bohrloch 240 Kilometer östlich der schottischen Stadt Aberdeen trat nach Problemen mit dem Kontrollsystem auf. Alle zuständigen Behörden seien informiert, Total bemühe sich, den Austritt von Gas zu stoppen.

Prozess

Hamburger Unfallfahrer schweigt vor Gericht

Der Verursacher des schweren Autounfalls in Hamburg mit vier Toten hat zum Prozessauftakt am Montag die Aussage verweigert. Nach Angaben seines Verteidigers wird der Angeklagte vorerst nicht vor dem Landgericht aussagen. Die Staatsanwaltschaft wirft dem 39-Jährigen fahrlässige Tötung, fahrlässige Körperverletzung und vorsätzliche Gefährdung des Straßenverkehrs vor. Bei dem Unfall am 12. März 2011 im Stadtteil Eppendorf starben vier Menschen, darunter der Schauspieler Dietmar Mues, seine Frau Sibylle und der Sozialwissenschaftler Günter Amendt.