Naturschauspiel

Sonnenwirbel über Island

Eine Aurora Borealis erleuchtet am Donnerstag um 22.33 Uhr Ortszeit den Himmel über Fáskrúdsfjördur auf Island.

Eine Eruption aus einem Sonnenfleck schickt derzeit Massen von geladenen Atomen ins All. Die Partikel dringen in die Erdatmosphäre ein, kollidieren mit Luftmolekülen und bringen diese zum Leuchten. Die Teilchen können aber auch Elektronik zerstören und Softwareprogramme zum Absturz bringen. So stören sie den Flugverkehr, Fernseh- und Kommunikationssatelliten. Doch trotz seiner Stärke hat der Sonnensturm bislang offenbar keine Probleme auf der Erde bereitet. Ein neuer Sonnensturm sollte die Erde am Freitagabend treffen und zu deutlich sichtbaren Polarlichtern führen.