In Kürze

Schüsse auf Mediziner

Februar 2005 Offenbar aus Unzufriedenheit über eine medizinische Behandlung erschießt ein ehemaliger Patient seinen 39 Jahre alten Zahnarzt in Oelde (Nordrhein-Westfalen). Auf der Flucht nimmt der Mann eine Geisel, kann aber gefasst werden.

Mai 2003 Ein 69-Jähriger erschießt in Ludwigshafen erst seine 71 Jahre alte Frau, dann zwei Ärzte im Alter von 45 und 37 Jahren in ihren Praxen und schließlich sich selbst. In seinem Abschiedsbrief schreibt er, er habe seine kranke Frau von ihren Leiden erlösen und die Mediziner zur Rechenschaft ziehen wollen.

Oktober 2001 In Schleswig erschießt ein Patient einen 41-jährigen Arzt in seiner Praxis. Anschließend begeht der Mann Selbstmord. Der 62-Jährige war schwer lungenkrank und soll mit seinem Arzt unzufrieden gewesen sein.

August 1999 Nach einem Streit erschießt ein 52 Jahre alter Mann in einer Berliner Arztpraxis seine 37 Jahre alte Lebensgefährtin und anschließend eine 48 Jahre alte Arzthelferin, die dem Opfer helfen wollte. Auch der Neurologe wird verletzt, als er den Täter überwältigen will.