LeuteNews

Bedauerlich: Emmanuelle Béart bedauert Aufspritzen ihrer Lippen

Bedauerlich

Emmanuelle Béart bedauert Aufspritzen ihrer Lippen

Die französische Schauspielerin Emmanuelle Béart hat erstmals eingeräumt, dass sie sich die Lippen hat aufspritzen lassen. Sie habe diesen Eingriff als junge Frau mit 27 Jahren vornehmen lassen, sagte die heute 48-jährige Béart in einem Interview mit der Zeitung "Le Monde" Damals habe ihr ihr Mund nicht gefallen, sagte sie. Heute sei sie gegen Schönheitsoperationen, betonte die Ex-Frau des Schauspielers Daniel Auteuil.

Ärgerlich

Steven Sonderbergh will alle Brücken abbrechen

Der Regisseur Steven Sonderbergh (49), will sich eine Zeit lang aus dem Filmgeschäft zurückziehen. "Wenn ich mich weiterentwickeln will, muss ich alle Brücken hinter mir abbrechen", sagte er der "Frankfurter Allgemeinen Zeitung". Nach seiner Ansicht ging mit dem Boxerfilm "Rocky" die große Zeit des amerikanischen Films zu Ende. "Es gibt einfach kein Universum, in dem dieser Typ gegen den schwarzen Champion im Schwergewicht in den Ring steigt und nicht die Haut von den Knochen gezogen bekommt." Als die Studios gemerkt hätten, dass sie solchen "Humbug" verkaufen könnten, seien alle Dämme gebrochen.

Niedlich

Meryl Streep möchte gern mal einen Cartoon zeichnen

Die Schauspielerin Meryl Streep (62) bereitet sich auf die Zeit nach ihrer Schauspielkarriere vor. Sie würde sehr gerne Cartoons zeichnen, sagte sie der "Frankfurter Rundschau". "Vielleicht mache ich einen Zeichentrickfilm." Als Schauspielerin ist sie aber weiter gut im Geschäft. "Die Rollen gehen nicht aus", sagte sie. Für ihre Rolle in "The Iron Lady" erhielt Streep in diesem Jahr den Oscar als beste Darstellerin. Es ist ihr dritter nach "Kramer gegen Kramer" (1979) und "Sophies Entscheidung" (1983).

Ehrlich

Oprah Winfrey interviewt Tochter von Whitney Houston

Die amerikanische Moderatorin Oprah Winfrey interviewt die Tochter der verstorbenen Whitney Houston. Das Gespräch mit der 18-jährigen Bobbi Kristina, Houstons einzigem Kind, soll am 11. März gesendet werden, wie der Sender OWN mitteilte. Whitney Houston war am 11. Februar tot aufgefunden worden. Die genaue Todesursache ist noch nicht geklärt. Die Sängerin wurde 48 Jahre alt. Ihre Tochter wird am Sonntag 19.