LeuteNews

Mitgehen: Taylor Swift lädt krebskranken Teenager zu Country-Awards ein

Mitgehen

Taylor Swift lädt krebskranken Teenager zu Country-Awards ein

Taylor Swift zeigt Herz: Die US-Sängerin (22) hat einen krebskranken Teenager als ihre Begleitung zu den Academy of Country Music Awards (ACM) eingeladen. Swift hatte damit am Freitag (Ortszeit) auf eine Facebook-Anfrage der Schwester des an Leukämie erkrankten Kevin McGuire (18) geantwortet. Tausende unterstützten die Internet-Aktion, bei der die Country-Sängerin gebeten wurde, McGuire zu dessen Highschool-Abschlussball im US-Bundesstaat New Jersey zu begleiten. Es tue ihr leid, dass sie nicht mit ihm zum Ball gehen könnte, reagierte Swift ebenfalls über das soziale Netzwerk: "Aber die ACM Awards stehen an, und ich frage mich, ob du mein Date sein willst?" Die ACM-Awards werden am 1. April in Las Vegas vergeben.

Gesund

Gerard Butler aus Entzugsklinik entlassen

Der schottische Schauspieler Gerard Butler (42) hat sich in einer US-Entzugsklinik behandeln lassen. Wie Butlers Management dem amerikanischen Promiportal "People" am bestätigte, hatte der "300"-Darsteller mehrere Wochen wegen Missbrauchs von Suchtmitteln im Betty-Ford-Center in Kalifornien verbracht. "Gerard hat einen Behandlungszyklus erfolgreich abgeschlossen und ist in guter Gesundheit nach Hause zurückgekehrt", hieß es in einem Statement.

Im Dezember hatte Butler Schlagzeilen gemacht, als er bei Dreharbeiten für einen Surf-Film von einer fünf Meter hohen Welle in die Tiefe gerissen und mit leichten Verletzungen ins Krankenhaus gebracht wurde.

Erfolgreich

Reese Witherspoon macht ihre Eltern stolz

Die Eltern von Reese Witherspoon (35) konnten sich erst über den Berufswunsch ihrer Tochter freuen, als sie realisierten, dass diese keine arbeitslose Schauspielerin sein würde. Dies berichtet "Gala.de".

Der Hollywoodstar träumte demzufolge schon immer von einer Karriere als Schauspielerin, und dabei konnte sie auch auf die Unterstützung ihrer Eltern zählen. Dennoch vermutet Witherspoon heute, dass sich ihre Mutter und ihr Vater erst entspannen konnten, als sie für ihre ersten großen Rollen gebucht wurde. Mittlerweile zählt sie zu den gefragtesten Darstellerinnen und gewann einen Oscar. "Meine Eltern wollten, dass ich Ärztin werde, aber tief in ihrem Inneren wussten sie auch, dass ich die Schauspielerei im Blut hatte. Ich denke, dass ich sie beide sehr stolz auf mich gemacht habe."