Auszeichnung

Inderin verlässt aus Protest gegen fehlende Toilette ihren Mann

Weil es im Haus ihres frisch angetrauten Ehemanns keine Toilette gab, ist eine Inderin kurzerhand wieder ausgezogen - und nun mit einem hochdotierten Preis geehrt worden.

Anita Narre habe für ihr "mutiges Handeln" umgerechnet 7700 Euro von einer gemeinnützigen Organisation erhalten, berichtete ein Behördensprecher. Sie habe in ihrem Dorf im zentralindischen Bundesstaat Madhya Pradesh eine "Toilettenrevolution" ausgelöst. Die Frau hatte nicht wie alle anderen im Dorf in der freien Natur ihr Geschäft verrichten wollen. Laut einer UN-Studie aus dem Jahr 2010 haben inzwischen mehr Inder ein Handy als eine Toilette.