WeltNews

Unglück: 26 Tote bei Feuer in Drogenentzugszentrum

Unglück

26 Tote bei Feuer in Drogenentzugszentrum

Bei einem Brand in einem Drogenentzugszentrum in Peru sind 26 Menschen ums Leben gekommen und weitere 13 verletzt worden. Das Feuer brach in dem Zentrum "Cristo es Amor" in Lima aus, wie die Feuerwehr mitteilte. Weil die Türen verriegelt waren, saßen die Patienten demnach wie in einer Falle in dem Gebäude fest. Das Unglück ereignete sich bei einem Fluchtversuch von Patienten. Sie hatten offenbar Matratzen angezündet, um das Chaos zur Flucht zu nutzen.

Ritual

Schwein wurde auf über 1000 Kilo gemästet

Ein Wettbewerb um das dickste Schwein ist auf Taiwan mit der Massenopferung der qualvoll gemästeten Tiere zu Ende gegangen. Das schwerste von neun Schweinen wog nach Angaben der Veranstalter gut eine Tonne, bevor es als Opfer für eine Gottheit geschlachtet wurde. Rund 100 000 Besucher nahmen an dem traditionellen Ritual teil. Je größer das Schwein, desto mehr Glück für den Eigentümer - so der Glaube.

Unfall

US-Frachtschiff mit Raketenteilen zerstört Brücke

Ein mit Raketenteilen beladenes Frachtschiff auf dem Weg nach Cape Canaveral hat im US-Staat Kentucky große Teile einer Stahlbrücke mitgerissen. Die rund 95 Meter lange "Delta Mariner" war auf dem Tennessee River unterwegs, als sie mit der Eggner Ferry Bridge kollidierte. Berichte über Verletzte gab es nicht, die Ursache für den Zusammenstoß wurde am Sonntag untersucht. Das Frachtschiff "Delta Mariner" sollte Teile für eine Weltraumrakete nach Florida bringen.

Flucht

Gefangener entkommt durch schlecht installiertes Fenster

Ein schlecht eingebautes Oberlicht hat ein Gefangener in Bochum zur Flucht genutzt. Wie Polizei und Justizvollzugsanstalt (JVA) bestätigten, war der 47-Jährige am Sonntagmorgen entkommen, als er die Räume der Besucherkontrolle reinigen sollte. Nach Angaben der JVA sei das Fenster zwar aus Panzerglas, aber mangelhaft eingebaut gewesen. "Dieses Oberlicht hat er herausgehebelt und sorgsam beiseite gestellt", hieß es.