Tiere

Thailands Marine rettet Hunde vor dem Kochtopf

Thailändische Behörden haben nach eigenen Angaben mehr als 750 Hunde vor einem Ende in vietnamesischen Kochtöpfen bewahrt.

Eine Patrouille der thailändischen Marine habe am frühen Donnerstag eine Bande von Hundeschmugglern am Ufer des Mekong in der Provinz Nakhon Phanom gestellt, berichtete Kapitän Thirakiat Thongaram. Dabei seien auf einem Laster mindestens 750 Hunde in kleinen, rostigen Käfigen entdeckt worden. Der Fundort sei nahe einer Fähre gewesen, die die Tiere über den Fluss nach Laos bringen sollte. Von dort sollten sie weiter nach Vietnam gebracht werden, wo Hundefleisch als Delikatesse gilt. Während die anderen Schmuggler entkamen, wurde ein Thailänder festgenommen. Im vergangenen Jahr hatten die Behörden in Thailand rund 2000 für Vietnam bestimmte Hunde gerettet.