WeltNews

Irrtum: Mord entpuppt sich als Theaterprobe

Irrtum

Mord entpuppt sich als Theaterprobe

Alles nur Theater: Ein vermeintlicher Mord in einem Waschsalon in Nürtingen hat sich als Theaterprobe entpuppt. Eine Frau hatte die Polizei gerufen, weil sie einen Schuss gehört und eine scheinbar erschossene Frau auf dem Boden des Salons liegen gesehen hatte, teilte die Polizei am Montag mit. Als die Beamten eintrafen, stellte sich allerdings heraus, dass dort eine Laienschauspieltruppe das Stück "Tatort Waschsalon" für die Nürtinger Krimitage probte.

"Schlitzauge"

Pizzakette entschuldigt sich für rassistischen Kassenbon

Die US-Pizzakette Papa John's hat sich nach einer rassistischen Beleidigung auf einem Kassenbon bei einer Kundin entschuldigt. Die New Yorkerin Minhee Cho, die ursprünglich aus Asien stammt, hatte in einer Filiale eine Quittung erhalten, auf der sie als "Frau Schlitzauge" bezeichnet wurde. Cho schrieb bei Twitter an Papa John's: "Nur zu eurer Information, ich heiße nicht ,Frau Schlitzauge'". Ein angehängtes Foto wurde im Internet mehr als 150 000 Mal angeklickt. Die Firma entschuldigte sich bei der Kundin.

Indien

Wilder Leopard verletzt Mann tödlich

Ein wilder Leopard hat in Indien einen Mann angegriffen und tödlich verwundet. Vier weitere Menschen wurden bei der Attacke am Wochenende in der ostindischen Stadt Gauhati verletzt. Das Tier war nach Angaben von Anwohnern am Samstag in der Stadt umhergelaufen und griff dabei einen 50-Jährigen an. Dieser wurde schwer verletzt ins Krankenhaus eingeliefert und starb am Sonntag.

Unfall

Russisches Kleinkind stirbt nach Erdrutsch in Kanalisation

Nach einem Erdrutsch durch eine geplatzte Wasserleitung ist in der russischen Stadt Brjansk ein 18 Monate altes Kleinkind in die Kanalisation gezogen worden. Die Helfer konnten das Kind am Montag nur noch tot aus dem Kanalsystem der Stadt bergen. Es war am Sonntag bei einem Spaziergang mit seiner Mutter aus dem Kinderwagen in ein Erdloch gefallen, das sich plötzlich unter dem Gehweg aufgetan hatte.