WeltNews

Streit: Bauunternehmer beschädigt Neubau mit Bagger

Streit

Bauunternehmer beschädigt Neubau mit Bagger

Offenbar rasend vor Wut auf eine Bauherrin, hat ein Bauunternehmer in Bad Schwartau (Kreis Ostholstein) ein von seiner Firma gebautes Haus beschädigt. Eigentlich hatte am Mittwochnachmittag der Abnahmetermin für das Haus stattfinden sollen. Bauherrin und -unternehmer hätten sich jedoch wegen angeblicher Mängel gestritten. Daraufhin zerstörte der Bauunternehmer mit einem Kettenbagger eine Doppelgarage, Fensterscheiben und eine Hauswand im Neubau.

Transport

Fährenkapazitäten wegen Gewichtszunahme reduziert

Der Durchschnittsamerikaner wiegt inzwischen 84 statt 73 Kilogramm - und diese Gewichtszunahme schlägt im US-Staat Washington auf die Zahl der Passagiere von Fähren durch. Der Fährendienst des Staates teilte mit, seit 1. Dezember dürften im Schnitt 250 Passagiere weniger als bisher befördert werden. Fähren, die bisher 2000 Passagiere befördern durften, nehmen jetzt nur noch höchstens 1750 an Bord.

Leck

Shell setzt Schiffe und Flugzeuge im Kampf gegen Ölpest ein

Unter Hochdruck versucht der Ölkonzern Shell, einen Ölteppich vor der Küste Nigerias einzudämmen. Um die Säuberungsarbeiten zu beschleunigen, würden Schiffe mit Dispersionsmitteln eingesetzt, erklärte der Nigeria-Chef des Konzerns, Mutiu Sunmonu. Flugzeuge sollten die Schiffe dabei unterstützen. Am Dienstag waren aus einem Leck im 120 Kilometer vor der Küste gelegenen Bonga-Ölfeld nach Unternehmensangaben etwa 40 000 Barrel Öl ausgetreten.

Schießerei

Sechzehn Tote bei Busüberfall in Mexiko

Bei einem Überfall im mexikanischen Bundesstaat Veracruz haben mutmaßliche Mitglieder eines Drogenkartells elf Menschen erschossen. Die fünf Angreifer seien bei einem anschließenden Schusswechsel mit Einsatzkräften ums Leben gekommen, hieß es. Sie hatten am Morgen drei Busse auf einer Landstraße angegriffen und sieben Passagiere getötet. Vorher soll die Gruppe vier Menschen in einem naheliegenden Ort umgebracht haben.