LeuteNews

Karriere: Angelina Jolie wollte Bestatterin werden

Karriere

Angelina Jolie wollte Bestatterin werden

Angelina Jolie (36), Hollywoodstar, hätte für den Fall, dass es mit ihrer Schauspielkarriere nicht geklappt hätte, eine berufliche Zukunft im Bestattergewerbe angestrebt. "Das mag sich zwar sehr seltsam, exzentrisch und düster anhören, aber als ich meinen Großvater verlor, hat mich seine Beerdigung tief enttäuscht", sagte Jolie in der US-Fernsehsendung "60 Minutes". Ihrer Ansicht nach müssten Bestatter auf ganz andere Weise mit den Hinterbliebenen umgehen, als sie es erlebt hatte.

Urteil

Jacksons Leibarzt muss vier Jahre ins Gefängnis

Michael Jacksons früherer Leibarzt muss ins Gefängnis. Der Herzspezialist Conrad Murray (58) ist am Dienstag in Los Angeles zu der möglichen Höchststrafe von vier Jahren Haft verurteilt worden. Eine Jury hatte ihn Anfang November wegen fahrlässiger Tötung schuldig befunden. Der Popstar Michael Jackson war am 25. Juni 2009 an einer Überdosis von Narkose- und Schlafmitteln gestorben. Der Vorsitzende Richter Michael Pastor warf Conrad Murray in seinem Urteil einen "schweren Vertrauensmissbrauch" bei der Behandlung seines Patienten vor und begründete die Höchststrafe damit, dass er keine Reue für die Tat gezeigt habe.

Trennung

José Carreras lässt sich zum zweiten Mal scheiden

Der spanische Tenor José Carreras lässt sich von seiner zweiten Ehefrau Jutta Jäger scheiden. Der Sänger und die österreichische Ex-Stewardess bestätigten in einer gemeinsamen Erklärung am Dienstag Presseberichte, wonach das Paar sich getrennt hatte. Sie hätten das Verfahren zu einer einvernehmlichen Scheidung eingeleitet. Der 65-Jährige hatte die Österreicherin 1985 auf einem Flug von Barcelona nach Wien kennengelernt und 2006 in Genf geheiratet. In erster Ehe war er von 1971 bis 1992 mit der Spanierin Mercedes Pérez verheiratet gewesen.

Heimkehr

Prinz Harry verlässt USA nach Ende seines Militärtrainings

Nach einem mit ausschweifenden Partys garnierten Militärtraining in den USA ist Prinz Harry (27), Nummer drei der britischen Thronfolge, nach Großbritannien zurückgekehrt. Harry habe seine Kampfhubschrauber-Ausbildung abgeschlossen und sei wieder in seinem Heimatland, sagte ein Sprecher der Militärbasis im kalifornischen El Centro.