Aktion

Zombies unter sich

Familienausflug auf Mexikanisch: Knapp 10 000 Menschen haben sich am Wochenende in Mexiko-Stadt an einem sogenannten Marsch der Zombies beteiligt.

Mit blutverschmierten Gesichtern und verkokelten Gewändern zogen sie vom Revolutionsdenkmal zum zentralen Zocalo-Platz in der Millionenmetropole. Der Aufmarsch der Untoten war allerdings nicht nur ein Gruselevent:

Die Veranstalter streben eine Aufnahme des Marschs in das "Guinnessbuch der Rekorde" an. Bislang ist dort der "Zombie Walk" im Asbury Park im US-Bundesstaat New Jersey aus dem Jahr 2010 als Rekordtreffen von Untoten verzeichnet. Allerdings erheben auch Zombies aus Brisbane in Australien mit einer Versammlung von 8000 Menschen im Oktober den Anspruch auf den Titel.