LeuteNews

Überleben: Angelina Jolie spricht über ihre "wilden Jahre"

Überleben

Angelina Jolie spricht über ihre "wilden Jahre"

Angelina Jolie schätzt sich glücklich, ihre "wilden Jahre" überlebt zu haben. "Ich bin durch schwerere, dunklere Zeiten gegangen und habe sie überlebt. Ich bin nicht jung gestorben", sagte die 36-Jährige dem US-Fernsehsender CBS. Sie habe "großes Glück" gehabt, fügte die Lebensgefährtin von Brad Pitt hinzu. Andere Künstler hätten bestimmte Dinge nicht überlebt.

Übertreiben

Colin Farrell schämt sich für seine Jugend

Der irische Schauspieler Colin Farrell schämt sich gegenüber seinen Kindern James und Henry für seine wilde Jugend. "Ich bin von der Schule geflogen, habe viel zu viel gesoffen und wirklich jeden Mist gebaut, der denkbar ist", sagte der 35-Jährige der Zeitschrift "In". Er hoffe, dass seine Kinder es mal besser machten als er selbst. "Ich bin ihnen ein sehr gutes Vorbild darin, wie man sich als junger Mann definitiv nicht verhalten sollte", fügte er hinzu. Erst der Alkohol- und Drogenentzug hatte Farrell wieder auf den richtigen Weg gebracht.

Übermitteln

Robin Gibb geht es wieder besser

Der schwer erkrankte Bee-Gees-Sänger Robin Gibb (61) ist nach eigener Aussage "auf dem Weg der Besserung". Auf seiner Internetseite bedankte sich Gibb für die vielen Glück- und Genesungswünsche seiner Fans. "Ich glaube, dank euch werde ich gesund werden, und meine tiefste Liebe gilt euch allen." Medien hatten zunächst berichtet, es handele sich bei Robin Gibb um dieselbe Darmkrankheit, an der 2003 sein Zwillingsbruder Maurice gestorben ist. Zuletzt kamen Gerüchte über Leberkrebs auf. Eine Bestätigung dafür gab es jedoch bisher nicht.