WeltNews

Unfall: Brüder stürzen von Autobahnbrücke

Unfall

Brüder stürzen von Autobahnbrücke

Bei einem Zwischenstopp wegen Übelkeit ist ein 24-Jähriger von einer Autobahnbrücke in Oberbayern gestürzt. Er schlug auf einer darunter verlaufenden Straße auf und starb noch an der Unfallstelle. Sein ebenfalls ausgestiegener 22 Jahre alter Bruder wollte ihm noch helfen und stürzte ebenfalls in die Tiefe. Er wurde mit schweren Verletzungen in ein Krankenhaus in Salzburg gebracht. Die beiden Männer hatten offenbar im Dunkeln nicht erkannt, dass sie sich auf einer Autobahnbrücke befanden. Die zwei Brüder waren mit Freunden im Auto auf der Autobahn 8 von Salzburg nach Rosenheim unterwegs. Dem 24-Jährigen wurde gegen 4.30 Uhr plötzlich schlecht, und er bat die Fahrerin darum anzuhalten. Sie fuhr das Auto auf den Seitenstreifen und stoppte. Beide Brüder stiegen aus und kletterten nacheinander über die Leitplanke.

Bahn

Zug wegen Überfüllung auf Sylt geräumt

Wegen Überfüllung haben Zugpersonal und Bundespolizisten am Sonntagabend auf Sylt einen Zug der Nord-Ostsee-Bahn (NOB) in Richtung Hamburg geräumt. Der Zug war so überfüllt, dass die Türen nicht mehr schlossen, wie eine Sprecherin sagte. Es wurde binnen kurzer Zeit ein zweiter Zug eingesetzt. Beide Züge starteten mit rund einstündiger Verspätung und insgesamt 2000 Passagieren an Bord in Richtung Festland.

Doppelmord

Verbrecherjagd endet mit Tod des Verdächtigen

Im Norden Kaliforniens ist die größte Verbrecherjagd seit Jahrzehnten zu Ende gegangen. Der 35-jährige gesuchte mutmaßliche Doppelmörder Aaron Bassler wurde am Samstag bei einem Schusswechsel getötet, wie ein Polizeisprecher erklärte. Seit Wochen suchte die Polizei in den Wäldern von Fort Bragg mit einem Großaufgebot nach ihm. Bassler wurde beschuldigt, am 27. August einen Stadtrat erschossen und einige Tage zuvor eine weitere Person getötet zu haben. Auf die Spur von Aaron Bassler kamen die Behörden am Freitag, als ein Ladenbesitzer sie darüber informierte, dass seine Tür aufgebrochen worden war und Munition, Bier, Nahrungsmittel sowie zwei Kompasse und Stiefel fehlten. Von dort aus nahmen die Hunde Basslers Spur auf.