ISS

Grünes Wunder

Astronauten der "Internationalen Raumstation" ISS haben neue, spektakuläre Aufnahmen des Polarlichts Aurora Australis über der Südhalbkugel gemacht.

Polarlichter entstehen, wenn die Erde von der Sonne mit elektrisch geladenen Teilchen bombardiert wird. Pro Sekunde schleudert die Sonne eine Million Tonnen solcher Teilchen ins All, die das gesamte Sonnensystem durchfluten. Das Magnetfeld der Erde dient unserem Planeten als unsichtbarer Schutzwall vor den äußerst energiereichen Partikeln.

Das Erdmagnetfeld wirkt wie ein schützender Kokon, der die gefährliche Teilchenstrahlung um die Erde herumlenkt. Gelegentlich überwinden geladene Partikel aus dem Sonnenwind den magnetischen Schutzschild und lösen so die typischen Polarlichter aus.