Justiz

Nach 41 Jahren gefasster Verbrecher wird nicht ausgeliefert

Ein 41 Jahre nach seinem Ausbruch aus einem US-Gefängnis in Portugal gefasster Verbrecher wird nicht an die Vereinigten Staaten ausgeliefert.

Ein Berufungsgericht in Lissabon lehnte eine Auslieferung des wegen Mordes verurteilten, aus den USA stammenden George Wright ab, weil er als portugiesischer Staatsbürger angesehen werde, wie sein Anwalt sagte. Er befinde sich nun wieder auf freiem Fuß.

Wright war 1970 gemeinsam mit drei weiteren Häftlingen aus einem Gefängnis in New Jersey ausgebrochen, wo er eine Haftstrafe wegen eines Mordes aus dem Jahr 1962 absaß. Zwei Jahre später entführte er zusammen mit vier Komplizen eine Linienmaschine, die Flugzeugentführer forderten für die Freilassung der Passagiere eine Million Dollar. Wright hatte 20 Jahre lang als José Luis Jorge dos Santos in dem kleinen Dorf Almoçageme nahe Lissabon gewohnt. Er ist mit einer Portugiesin verheiratet.