Prominente

Twitter-König Ashton Kutcher macht nach Panne eine Pause

Die gute Nachricht: Ashton Kutcher twittert, dass er ab jetzt nicht mehr twittert. Der einstige König des Mikroblogs hat ein Einsehen und nimmt sich eine Auszeit.

Er werde mit dem Schreiben aufhören, bis er eine bessere Qualitätskontrolle gefunden habe, schrieb der 33-jährige Schauspieler seinen über acht Millionen Abonnenten.

Kutcher hatte die Entlassung eines Footballtrainers an der Universität Pennsylvania State als "geschmacklos" kritisiert. Erst durch erboste Reaktionen erfuhr Kutcher den Grund: Der Star-Trainer hatte verschwiegen, dass einer seiner Assistenten jahrelang Jungen sexuell missbraucht hat. "Ich fühle mich wegen dieses Fehlers furchtbar. Wird nicht wieder vorkommen", schrieb Kutcher." Bei der beginnenden Football-Saison hatte er vor zwei Monaten den 11. September als "tollsten Tag des Jahres" bezeichnet.