Info

Pokern in Las Vegas

WSOP Die "World Series of Poker" (WSOP) ist eine Reihe von Pokerturnieren, die jedes Jahr im Sommer in Las Vegas ausgespielt wird. Das wichtigste Turnier ist das "Main Event". Teilnehmen darf jeder, der älter als 21 Jahre ist. 1970 wurde die erste WSOP mit sieben Spielern ausgetragen. Einen Einschnitt bedeutete 2003 der Triumph des Online- Qualifikanten Chris Moneymaker. Seitdem versuchen Tausende Amateur-Spieler hier ihr Glück.

8773 Spieler nahmen im Rekordjahr 2006 teil, in dem sich Jamie Gold ein Preisgeld in Höhe von 12 Millionen Dollar sicherte. Seit 2008 spielen die Finalisten ("Novemer-Nine") den Gewinner im November aus. Die erfolgreichsten Spieler sind Doyle Brunson, Johnny Moss und Stu Ungar. Wegen des großen Teilnehmerfeldes gilt es mittlerweile aber als ausgeschlossen, dass ein Titelträger seinen Triumph wiederholt.