WeltNews

Gestritten: Taxi-Fahrgast stirbt nach Streit auf Autobahn

Gestritten

Taxi-Fahrgast stirbt nach Streit auf Autobahn

Bei einem Streit auf der Autobahn ist am Samstagmorgen in Frankfurt ein Taxifahrgast überfahren worden. Der 47-Jährige starb noch an der Unfallstelle. Der 29 Jahre alte Taxifahrer kam mit lebensgefährlichen Verletzungen in eine Klinik. Der Taxifahrer und seine Kunden hatten sich gestritten. Darauf hatte der Fahrer auf der A 3 bei Frankfurt-Süd angehalten und war ebenso wie die Fahrgäste ausgestiegen. Beim Streit gerieten die beiden Männer auf die Fahrbahn, wo sie von einem Kleinbus erfasst wurden.

Gestürzt

68-jähriger Bergsteiger stürzt in den Tod

Ein 68-jähriger Bergsteiger ist bei einer Tour in den Ammergauer Alpen tödlich verunglückt. Er war mit sechs Bergsportlern aus dem schwäbischen Raum am Freitag zum sogenannten Fensterl aufgestiegen. Beim Abstieg vom Gipfel der 2082 Meter hohen Hochplatte stürzte der Mann als Letzter seiner Gruppe etwa 100 Meter über die Nordflanke ab. Die Bergwacht sowie ein Notarzt konnten nur noch den Tod feststellen.

Gefunden

45 Bergleute aus chinesischem Bergwerk gerettet

In China sind 45 Bergleute fast zwei Tage nach einem schweren Grubenunglück lebend wieder ans Tageslicht gekommen. Sie waren 40 Stunden lang unter Tage verschüttet. Acht Kumpel kamen bei dem Einsturz in der Qianqiu-Grube in Sanmenxia (Provinz Henan) am Donnerstag ums Leben. Rettungsmannschaften konnten die eingeschlossenen Bergleute aus einem 780 Meter tiefen Schacht bergen.