Vermischtes

Junge findet in Marmeladenglas abgetrennte Finger

Ein makaberer Fund gibt der Polizei in Frankreich Rätsel auf: Wie ein Sprecher am Dienstagabend mitteilte, hat ein kleiner Junge vor einer Turnhalle in Chilly-Mazarin südlich von Paris in einem Marmeladenglas vier abgetrennte menschliche Finger gefunden.

Die Finger werden nun von einem gerichtsmedizinischen Institut untersucht. Die Zeitung "Le Parisien" berichtete auf ihrer Website, die Finger seien noch nicht abgestorben gewesen, sie seien also erst kurz vor dem Fund in das Glas gesteckt worden. Der Zeitung zufolge hatte der Siebenjährige mit seinem Vater vor der Turnhalle gewartet. Beim Spielen entdeckte das Kind das verschlossene Gefäß, das halb in die Erde eingebuddelt war.