Info

Tödliche Fähren

September 2010 Nach einem Feuer an Bord kentert auf dem Fluss Kasai im Kongo (Zentralafrika) eine Frachtfähre. Medien sprechen von bis zu 200 Toten. Da im Kongo in der Regel keine Passagierlisten geführt werden, ist es schwer, die genaue Zahl der Opfer festzustellen.

August 2010: Auf dem Albertsee in Uganda kommen vermutlich mehr als 70 Menschen ums Leben. Das Schiff war für nur 40 Passagiere zugelassen. Nach Angaben der Polizei waren mehr als 90 Menschen samt Gepäck an Bord.

Januar 2009: Beim Untergang der Fähre "Teratai Prima" in Indonesien kommen 311 Menschen ums Leben. Nur 35 Passagiere überleben. Das Schiff sank bei schwerem Seegang zwischen Sulawesi und Borneo.