LeuteNews

Gedroht: Schauspielerin Marion Cotillard offenbar von Stalkerin verfolgt

Gedroht

Schauspielerin Marion Cotillard offenbar von Stalkerin verfolgt

Oscar-Preisträgerin Marion Cotillard ist offenbar von einer New Yorkerin im Internet bedroht worden. Die Frau hatte nach Angaben der US-Bundespolizei FBI im Juli E-Mails und Videos mit Drohungen an eine der französischen Schauspielerin gewidmete Website geschickt. In einer der Botschaften habe es geheißen, die Frau wolle mit Cotillard russisches Roulett spielen, erklärte das FBI in Gerichtsunterlagen. Cotillard wurde für ihre Darstellung der Edith Piaf in "La Vie en Rose" mit einem Oscar ausgezeichnet und spielt seitdem vorwiegend in amerikanischen Filmen mit ("Inception").

Geliebt

Emma Watson wird beim Küssen erwischt

Bisher hatte sie mehrfach erklärt, nicht den Richtigen zu finden und lamentiert, dass dies deshalb schwer sei, weil Männer sie "einschüchternd" finden. Jetzt hat die britische Schauspielerin Emma Watson (21) wohl einen neuen Freund. Es ist der amerikanische Schauspieler Johnny Simmons (24). In den letzten Wochen war bereits über eine Beziehung spekuliert, aber stets dementiert worden. Am Wochenende küssten die zwei sich auf der Straße vor einem Restaurant in Santa Monica, umarmten sich, hielten Händchen. Fotografen nahmen die Szene auf. Die Schauspieler hatten sich bei den Dreharbeiten zu dem Film "The Perks Of Being A Wallflower" kennengelernt, der von Mai bis Ende Juni dieses Jahres in Pittsburgh gedreht worden war.

Geweint

Amy Winehouse' Patentocher gibt bewegendes Konzert

Mit einem bewegenden Auftritt hat die 15-jährige Patentochter der verstorbenen Sängerin Amy Winehouse am Samstag an ihre Mentorin erinnert. Bei der Darbietung einer Coverversion des Songs "Love Is a Losing Game" zum Anschluss ihres Konzerts beim Big-Chill-Musikfestival im Südwesten Englands standen der Nachwuchs-Soulsängerin Dionne Bromfield die Tränen in den Augen. Winehouse sei eine großartige Künstlerin gewesen, sagte Bromfield. "Sie war nicht nur meine Patentante, sie war auch meine Mentorin und mein Boss." Bei einem Konzert von Bromfield hatte Winehouse kurz vor ihrem Tod in derangiertem Zustand zum letzten Mal eine Bühne betreten.