LeuteNews

Verlust: Erstes Bond-Girl Linda Christian in Kalifornien gestorben

Verlust

Erstes Bond-Girl Linda Christian in Kalifornien gestorben

Linda Christian, das allererste Bond-Girl, ist im Alter von 87 Jahren in Palm Desert im US-Staat Kalifornien gestorben. Das teilte ihre Tochter Romina Power mit. Die Schauspielerin litt an Darmkrebs. In der ersten Verfilmung der James-Bond-Geschichten von Ian Fleming spielte Christian 1954 in der TV-Adaption von "Casino Royal" die Geliebte des Spions. In den 40er-Jahren wurde die in Mexiko geborene Schauspielerin in Hollywood zum Star. 1948 trat sie in "Tarzan in Gefahr" an der Seite von Johnny Weissmüller als Jane auf. Kurz darauf heirate sie den Schauspieler Tyrone Power. Die Ehe wurde 1956 geschieden. Tochter Romina wurde bekannt als Sängerin in einem Pop-Duo, das sie zusammen mit ihrem italienischen Ex-Mann Al Bano gegründet hatte.

Gerücht

Charlène ist laut ihrem Bruder "sehr glücklich"

Die Familie von Monacos Fürst Albert II. und seiner Frau Charlène geht weiter vehement gegen Krisengerüchte rund um das Paar vor. Seine Schwester sei "sehr glücklich", sagte ihr Bruder Sean Wittstock, der neusten Ausgabe der südafrikanischen englischsprachigen Wochenzeitschrift "You". "Jeder denkt sich seine eigenen Geschichten über sie aus", kritisierte er. "Ich kann versichern, dass meine Schwester sehr glücklich ist." Zudem gehöre Charlène nun der römisch-katholischen Glaubensrichtung an, sagte Wittstock über seine Schwester weiter. "Die glauben nicht an die Scheidung."