LeuteNews

Süß: Die Beckhams zeigen auf Twitter ihre Tochter

Süß

Die Beckhams zeigen auf Twitter ihre Tochter

So sieht Elternglück aus: Victoria und David Beckham genießen offenbar das Zusammensein mit ihrer jüngsten Tochter Harper Seven. Die Kleine kam erst vor ein paar Tagen auf die Welt. Sie ist das vierte Kind des britischen Fußballspielers und seiner Frau, einem ehemaligen Mitglied der Band "Spice Girls" - nach drei Söhnen. Victoria Beckham publizierte das Bild am Sonntag über Twitter.

Gruselig

Ralph Fiennes kann Kinder das Fürchten lehren

Schauspieler Ralph Fiennes (48) kann Kindern das Gruseln beibringen. Der Bösewicht-Darsteller im letzten "Harry Potter"-Film erzählte dem Magazin "Focus", wie ein Crewmitglied beim Dreh des achten Films seinen Sohn mitgebracht habe, der erschüttert gewesen sei: "Er saß in einem Stuhl, war wohl so sechs, vielleicht auch acht Jahre alt, und als ich in Kostüm und Maske an ihm vorbeiging, hab ich ihm ein bisschen arg tief in die Augen geschaut. Er brach sofort kreischend in Tränen aus."

Langweilig

Ryan Phillippe will lieber in Berlin leben

Schauspieler Ryan Phillippe (36) hat seinen derzeitigen Wohnort langsam satt: "Ich lebe nun seit 17 Jahren in Los Angeles und empfinde die Stadt manchmal als ziemlich tot", sagte Phillippe dem Sender Tele 5. "Das liegt vor allem daran, dass dort kulturell so wenig passiert." Umso mehr schätzt er europäische Städte wie Berlin. "Da gibt es viele Bars, in denen ich die Nacht richtig durchgezecht habe." Auch beruflich macht ihn Los Angeles nicht glücklich: "Ich bevorzuge Filme, die nicht nur aus kommerziellen Gründen entstehen."

Umtriebig

Jamie Oliver will in Deutschland ein Restaurant öffnen

Der britische Starkoch Jamie Oliver will in Deutschland ein Restaurant eröffnen. "Ich überlege gerade, wann und wo", sagte der 36-Jährige dem Nachrichtenmagazin "Focus" laut Vorabbericht. Eklatante kulinarische Lücken will Oliver aber offenbar nicht schließen. Er sei in den vergangenen Jahren öfter in Deutschland gewesen und habe immer gut gegessen.

Gewalttätig

Barron Hilton muss eine hohe Geldstrafe zahlen

Der jüngerer Bruder von US-Partygirl Paris Hilton, Barron Hilton, muss für einen Angriff auf einen Tankstellenwart mit einer Millionenstrafe büßen: Ein Gericht im kalifornischen Santa Monica verurteilte ihn zur Zahlung von 4,9 Millionen Dollar, weil der damals 18-Jährige den Angestellten der Tankstelle im Februar 2008 unter Drogen- und Alkoholeinfluss zusammengeschlagen hatte.