WeltNews

Entführung: Fall Bögerl: Polizei sucht nach Erklärungen

Entführung

Fall Bögerl: Polizei sucht nach Erklärungen

Die Polizei untersucht mit Hochdruck die Hintergründe des Selbstmords von Thomas Bögerl, dem Witwer der entführten und ermordeten Bankiersgattin. Ein Sprecher der Polizei Heidenheim bestätigte am Mittwoch, dass Ermittler zum Suizidfall und die Sonderkommission im Fall Maria Bögerl am Dienstag das Haus der Familie durchsucht hätten, wie die "Bild"-Zeitung berichtete. "Wir suchen nach dem Motiv für den Selbstmord und nach möglichen Zusammenhängen mit dem Entführungs- und Mordfall", sagte er.

Unglück

Bereits 100 Leichen aus dem Schiffswrack geborgen

In Russland ist die Suche nach Opfern des Schiffsunglücks auf der Wolga am Mittwoch fortgesetzt worden. Insgesamt 100 Leichen seien bislang aus dem Wrack der "Bulgaria" geborgen worden, darunter die Leichen von 18 Kindern, teilte das Katastrophenschutzministerium mit. Bei dem Unglück kamen zwischen 116 und 129 Menschen ums Leben. Die genaue Zahl ist noch nicht bekannt, da es keine genaue Zählung der Menschen an Bord gab. 79 Passagiere überlebten das Unglück.

Großbritannien

Jackpot von 185 Millionen Euro gewonnen

Der 185 Millionen Euro schwere Jackpot der Europa-Lotterie Euromillions ist geknackt. Die britische Lotterie-Gesellschaft teilte mit, dass der Tippschein in Großbritannien abgegeben wurde. Ob es sich um einen einzelnen Spieler handelt oder um eine Tippgemeinschaft, sei noch unklar. Einem Sprecher zufolge ist es der höchste Lottogewinn, den Europa je gesehen hat.

Bulgarien

Deutsches Kind stirbt in illegalem Hotelpool

Ein deutsches Mädchen ist in einem illegalen Swimmingpool in Bulgarien tödlich verunglückt. Die 13-Jährige wurde von einem ungenügend gesicherten Abwasserrohr der Kläranlage aufgesaugt und ertrank. Sie starb später in einer Klinik der Schwarzmeerstadt Warna. Der Hotelpool war nach ersten Angaben der Gemeinde Warna noch nicht offiziell zugelassen.

Meistgelesene