LeuteNews

Getrennt: Schauspieler Kiefer Sutherland soll wieder Single sein

Getrennt

Schauspieler Kiefer Sutherland soll wieder Single sein

An den Heiratsgerüchten war anscheinend nichts dran: "24"-Schauspieler Kiefer Sutherland (44) soll wieder solo sein. Laut "New York Post" hat er sich von seiner Freundin Siobhan Bonnouvrier, Moderedakteurin des US-Magazins "Allure", getrennt. Die beiden waren seit drei Jahren ein Paar. Kiefer Sutherlands Sprecher wollte sich zu den Trennungsgerüchten nicht äußern. Angeblich soll der Schauspieler mit der New Yorkerin Eleanor Propp eine Romanze haben, was diese in der "New York Post" allerdings leugnet. Der Sohn von Donald Sutherland war bereits zweimal verheiratet. Für seine Rolle als Jack Bauer in der Thriller-Serie "24" gewann er einen Emmy und einen Golden Globe.

Geheiratet

Jacob Zuma scherzt über Brautpreis für Charlene

Für eine Braut wie Charlene müsse in Südafrika traditionell ein Brautpreis entrichtet werden, scherzte Südafrikas Präsident Jacob Zumu. Bei einer solchen Eheschließung sei ein Brautpreis von einigen Nguni-Kühen angemessen, meinte Zuma bei seinem Treffen mit dem Fürsten auf der IOC-Tagung in Durban. In der Runde sei herzlich über den Scherz gelacht worden, hieß es in der Darstellung des Präsidialamts in Pretoria. Der Fürst lachte mit. Im offiziellen Teil der IOC-Tagung begrüßte Zuma, dreifacher Ehemann und Vater von 20 Kindern, das Fürstenpaar. Charlene habe Südafrika schon als Schwimmerin sehr stolz gemacht und erweise sich auch weiterhin als "eine wundervolle Botschafterin".

Geladen

Rapper Eminem ist der erste Download-Millionär der Branche

Der amerikanische Künstler und Musikproduzent Eminem (38) ist der erste Popkünstler in den USA, der mehr als eine Million Downloads eines Albums verkaufen konnte. Dicht auf den Fersen von Eminems "Recovery" ist die Sängerin Adele (23), die mit ihrem Album "21" aller Voraussicht nach in Kürze ebenfalls die Rekordmarke erreichen wird. Eminems Album ist vor einem Jahr erschienen.

Getanzt

Kanadische Indianer begrüßen Kate und William traditionell

Der britische Prinz William und seine Ehefrau haben bei ihrer Reise durch Kanada die Ureinwohner der Nordwest-Territorien getroffen. Dort wurden die beiden von Dene-Indianern mit traditionellen Tänzen und Gesang begrüßt. "Wir sind erst zwölf Stunden hier und haben schon das außergewöhnliche Potenzial dieser Region gespürt", sagte William und dankte anschließend in der Sprache der Ureinwohner für den Empfang. Williams Ururururgroßmutter, Queen Victoria, hatte vor 112 Jahren einen Arktisvertrag mit den Indianern der Region geschlossen - noch heute wird sie dort liebevoll "Großmutter" genannt.