Haiti

Die Ballerinas von Port-au-Prince

Nur noch ein bisschen Schminke - dann kann der große Auftritt kommen. Die Ballettschülerinnen des Lynn-Williams-Rouzier-Instituts bereiten sich auf ihre Abschlussvorstellung vor.

Es ist ein Stück Normalität, die nur langsam auf die Insel zurückkehrt. Haiti war Anfang 2010 von einem schweren Erdbeben und später von einer Cholera-Epidemie heimgesucht worden. Über 300 000 Menschen haben sich infiziert, über 5000 sind an Cholera gestorben. Besonders stark wütet die Krankheit in Port-au-Prince. Zumindest während ihrer Vorstellung konnten die Ballerinas dieser traurigen Wirklichkeit kurz entkommen. BM