LeuteNews

Geschäftssinn: 1,8 Millionen Dollar für Michael Jacksons "Thriller"-Jacke

Geschäftssinn

1,8 Millionen Dollar für Michael Jacksons "Thriller"-Jacke

Lederjacke, gebraucht, selten getragen, 28 Jahre alt, 1,8 Millionen Dollar: Zwei Jahre nach Michael Jacksons Tod ist eines der berühmtesten Kleidungsstücke der Popgeschichte verkauft worden. Die schwarzrote Lederjacke aus dem legendären Musikvideo "Thriller" von 1983 ist nach Angaben des Auktionshauses Juliens in Beverly Hills für umgerechnet rund 1,3 Millionen Euro von einem Texaner ersteigert worden. Er will sie in einem Kinderkrankenhaus in Austin ausstellen, um Spendengelder für das Hospital zu sammeln. Die Jacke, rot mit schwarzen Absätzen und einem v-förmigen Streifen über der Brust, war von Deborah Landis, der Frau von John Landis, entworfen worden. Der Regisseur hatte das 14 Minuten lange Video gedreht. Ursprünglich waren für die Jacke 200 000 Dollar erwartet worden.

Unsinn

Jennifer Aniston ließ sich Hundenamen tätowieren

Die kalifornische Schauspielerin Jennifer Aniston hat sich ein Tattoo zugelegt. Es wird allerdings nur sichtbar, wenn sie Sandalen oder andere offene Schuhe trägt. Wie eine Sprecherin dem "People"-Magazin bestätigte, ziert die Innenseite des rechten Fußes der 42-Jährigen seit Kurzem der Männername Norman. Es ist allerdings kein Mann, der verewigt wird, sondern der Name ihres geliebten kleinen Hundes, der im Mai gestorben ist. Norman wurde 15 Jahre alt.

Leichtsinn

Mariah Carey präsentiert ihre kleine Diva

Sängerin Mariah Carey hat via Twitter ein Bild ihrer sieben Wochen alten Tochter Monroe veröffentlicht. "Das ist Baby Monroe, die sagt ,Keine Fotos, dahhhhling'", schrieb Carey zu der Aufnahme. Tatsächlich ist auf dem Foto (twitpic.com/5h06in) nur die kleine Hand des Babys und eine rosa gemusterte Decke zu sehen. Allerdings ist zu erkennen, dass Monroe mit dichtem schwarzem Haar zur Welt kam. Die Zwillinge Monroe und Moroccan wurden am 30. April geboren.

Vernunft

Prinz Harry dementiert Affäre mit Pippa Middleton

Die Nummer drei der britischen Thronfolge, Prinz Harry (26), dementiert das Gerücht um eine Affäre mit Pippa Middleton, der jüngeren Schwester seiner Schwägerin, Herzogin Catherine. Bei einem Konzert im Londoner Hyde Park erzählte er laut "Daily Mail" Gästen in der VIP-Lounge: "Ich bin momentan mit niemandem zusammen. Ich bin zu 100 Prozent Single." Er arbeite zurzeit so viel, dass Verabredungen und Fernsehen zu den letzten Dingen gehörten, für die er Zeit hätte. Der Prinz hatte sich bei der Hochzeit seines Bruders im April auffallend gut mit Pippa verstanden und sie einige Male getroffen.